Was in der Länge geht …

… geht auch in der Breite. Und zwar in der Hosenbeinweitenbreite – wenn es dieses Wort gäbe. Die Hitze steigt mir zu Kopf und ich hab dann so tolle Wortkreationen und überhaupt irgendwie sind durch die Temperaturen da bei mir einige Gehirnregionen stärker betroffen: Nähe ich was kurzes regnet es, scheint die Sonne heiß und heißer näh ich was langes. Etwas durcheinander also alles, aber wer mich kennt, wundert sich darüber wahrscheinlich gar nicht.

Zurück zum Thema „Hose“. Beim Blog von Nemada bin ich auf ihr Freebook für einen Schlafanzug gestoßen und mir gefallen die Hosen so gut, die unten eben weiter geschnitten sind. Also haben wir das mal ausprobiert und ich haben am Beinsaum einen Tunnelbund genäht, so dass man die Hose auch über der Wade binden kann. Also doch auch wieder längenveränderbar.

Hose3 Hose4

Schnitt findet man hier http://nemada.blogspot.co.at/

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s